Newsletter

„Sportverletzungen – Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen“ – Das Standardwerk der Sportorthopädie und -traumatologie

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 30-jährigen Bestehen der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS), das am kommenden Wochenende (17./18. Juni) im Rahmen des Jahreskongresses in München gefeiert wird, ist das Standardwerk „Sportverletzungen – Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen“ in 3. Auflage erschienen. Dr. Dr. Lutz Aderhold hat das von Prof. Dr. Martin Engelhardt herausgegebene umfassende offizielle Manual der GOTS rezensiert. Mehr als 100 Spezialisten waren an der Gestaltung und Aktualisierung des Buches beteiligt. Viele von ihnen sind Verbandsärzte im Hochleistungssport.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Bellinger, GOTS-Pressesprecher

Das Standardwerk der Sportorthopädie und -traumatologie

Von Dr. Dr. Lutz Aderhold

Sportverletzungen - Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen

Pünktlich zum 30-jährigen Bestehen liegt das offizielle Manual der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) unter dem Titel „Sportverletzungen – Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen“ in 3. Auflage vor. Über 100 Spezialisten waren an der Gestaltung und Aktualisierung dieses umfassenden Werkes von Prof. Dr. Martin Engelhardt (Hrsg.) beteiligt. Viele von ihnen arbeiten auch als Verbandsärzte im Hochleistungssport.

Sportliche Aktivität aus Spaß an der körperlichen Bewegung oder als präventive Maßnahme zur Vorbeugung von Krankheiten bzw. zur Rehabilitation nimmt eine immer größere Bedeutung  ein. Dabei ist die Betreuung durch kompetente Trainer, Ärzte und Physiotherapeuten von Wichtigkeit. Leistungs- und Freizeitsportler erwarten bei Verletzung fachgerechte Hilfe und eine schnelle Wiederaufnahme des Trainings.

Die einleitenden Kapitel befassen sich mit den allgemeinen Prinzipien der Sportmedizin sowie diagnostischen Verfahren. Auch auf Anti-Doping-Vorgaben im Leistungssport wird dabei eingegangen. Die einzelnen Sportverletzungen werden anschließend nach Körperregionen abgehandelt. Sportartspezifische Verletzungen gliedern sich in Ausdauersportarten, Kraft- und Schnellkraftsportarten, Kampfsportarten, Sportspielarten mit und ohne Gegnerkontakt, Technisch-akrobatische Sportarten, Trendsportarten und sonstige Sportarten. Insgesamt werden 58 verschiedene Sportarten dargestellt. Auch die Rehabilitation, Todesfälle im Sport, Ernährung, Sportausrüstung und Hilfsmittel sowie Rechtsfragen werden angesprochen. Jedes Kapitel wird durch die aktuelle wissenschaftliche Literatur ergänzt.

Das Buch legt den Schwerpunkt auf die Darstellung der wichtigsten Verletzungen sowie Fehl- und Überlastungsschäden. Dabei werden in exzellenten Beiträgen erfahrener Spezialisten jeweils die Pathologie, die Diagnostik und Therapie sowie die Nachbehandlung zum Wiedereinstieg in den Sport abgehandelt.

Die Darstellung ist didaktisch hervorragend gelungen, auch für den Nichtspezialisten verständlich und eignet sich durch die einheitliche Struktur als Nachschlagewerk und für die fachspezifische Aus- und Weiterbildung. Das Werk ist vom Elsevier Verlag mit exzellentem Bildmaterial, anschaulichen Tabellen und Schemazeichnungen ausgestattet und hochwertig in der Qualität.

Das Buch gilt als deutschsprachiges Standardwerk der Sportorthopädie und Sporttraumatologie. Wissenschaftler und Praktiker haben gleichermaßen ihre Erkenntnisse und Erfahrungen eingebracht. Das Werk ist wertvolle Quelle und Leitfaden für konservativ und operativ tätige Orthopäden, Unfallchirurgen, Sport- und Rehabilitationsmediziner und Physiotherapeuten sowie alle an der Thematik interessierten Trainer, Sportler und Patienten. Diesem herausragenden Gemeinschaftswerk ist eine weite Verbreitung zu wünschen.

Sportverletzungen
Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen
Martin Engelhardt (Hrsg.):
Elsevier Verlag, München 2016,
960 Seiten, gebunden, 139,99 Euro

Fachzeitschrift

Sports Orthopaedics and Traumatology SOT

Anleitung zur Einrichtung Ihres Online-Zugangs zum SOT Journal >

Sports Orthopaedics and Traumatology SOT - Call for paper

Sportmedizinische Fortbildung und Qualitätssicherung in Klinik und Praxis

Gegründet: 1984
Sprache: Deutsch und Englisch


GOTS Geschäftsstelle
Breite Straße 10, 07749 Jena (DE)