Geschichte der GOTS

GOTS Logo Alt

Die GOTS wurde 1986 von Orthopäden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gegründet. Die schnell wachsende Anzahl von Mitgliedern aus Universitäten, Kliniken, Ambulatorien, Praxen, Sportverbänden und Vereinen, die für eine Diagnostik, Therapie und Rehabilitation sorgen, machte die GOTS nach der „American Orthopaedic Society for Sports Medicine“ (AOSSM) zur größten und bedeutendsten sportorthopädisch-traumatologischen Gesellschaft der Welt.

Die GOTS versteht die Sportmedizin als ganzheitliche, dialogorientierte Medizin und strebt übergreifende Synergien der Fachrichtungen Orthopädie, Traumatologie, Chirurgie, Biomechanik, Physiotherapie, Physikalische Therapie und Sportwissenschaften an.

Ihr Selbstverständnis und ihre Tätigkeiten charakterisiert die GOTS durch die Verknüpfung von Forschung und sportmedizinischem Alltag im Rahmen der Sicherung aktueller Forschungsergebnisse für die sportmedizinische Praxis. Dazu zählen interdisziplinäre Veranstaltungen und Kooperationen mit internationalen Instituten, ebenso wie die Einbindung der Industrie. Darüber hinaus pflegt die GOTS einen intensiven Dialog mit der Öffentlichkeit sowie den Sportlern,Trainern und Verbänden.

GOTS Präsidenten seit 1986

  • Prof. Dr. Heinrich Hess
    1986-1994
  • Prof. Dr. Bernd Rosemeyer
    1994-1998
  • Prof. Dr. Klaus Steinbrück
    1998-2000
  • PD Dr. Martin Engelhardt
    2000-2006
  • Prof Dr. Dieter Kohn
    2006 - 2008
  • Prof. Dr. Holger Schmitt
    2008 - 2012
  • Prof. Dr. Dr. V. Valderrabano
    seit 2012

25 Jahre GOTS


GOTS Geschäftsstelle
Breite Straße 10, 07749 Jena (DE)