Sport mit Endoprothese

In Deutschland werden jedes Jahr knapp 450.000 Knie- und Hüftendoprothesen implantiert. Dabei sind knapp ein Drittel der Betroffenen jünger als 65 Jahre und somit im aktiven und sportlichen Leben. Sport mit Endoprothese hat daher eine große Relevanz, allerdings mangelt es aktuell noch an validen wissenschaftlichen Studien.

Voraussetzung für die sportliche Betätigung mit Endoprothese sind eine schonende Operationstechnik, ein optimaler Prothesensitz, knöcherne Integration und gute Beweglichkeit sowie muskuläre Kontrolle. Dies sollte vor Wiederaufnahme der sportlichen Tätigkeit von einem Arzt überprüft werden.

Generell sind Low-impact-Sportarten mit moderater Belastung zu bevorzugen, wobei dies nicht verallgemeinert werden kann.

Empfehlungen der GOTS:

Für die einzelnen Sportarten sind dabei wichtige Besonderheiten zu beachten:

Wichtig ist auch, wenn regelmäßig Sport betrieben wird, sich regelmäßig nachuntersuchen zu lassen, um eventuelle Probleme rechtzeitig zu erkennen.

Fachzeitschrift

Sports Orthopaedics and Traumatology SOT

Anleitung zur Einrichtung Ihres Online-Zugangs zum SOT Journal >

Sports Orthopaedics and Traumatology SOT - Call for paper

Sportmedizinische Fortbildung und Qualitätssicherung in Klinik und Praxis

Gegründet: 1984
Sprache: Deutsch und Englisch


GOTS Geschäftsstelle
Breite Straße 10, 07749 Jena (DE)