Die GOTS wünscht Ihnen: Frohe Festtage und ein gutes Neues Jahr!

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der GOTS, liebe Medienvertreter,

mit dem Jahr 2013 geht ein starkes und intensives Jahr für die Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) zu Ende. Der Vorstand hat sich in diesem Jahr intensiv damit beschäftigt, unsere Gesellschaft weiterzuentwickeln und auf die zukünftigen Herausforderungen vorzubereiten.

Der Höhepunkt dieses Jahres 2013 war für die GOTS sicher unsere Jahrestagung, die erstmals in Mannheim stattfand. Mein Dank gilt Prof. Dr. Holger Schmitt und seinen Kollegen, die den Kongress mit viel Engagement zu einem Ereignis entwickelt haben, das uns allen noch lange in Erinnerung bleiben wird und das in vielen Bereichen neue Maßstäbe gesetzt hat. Prof. Schmitt hat die Messlatte für die zukünftigen Tagungen, die im Juni 2014 in München und im Jahr darauf bei uns in Basel stattfinden werden, hoch gelegt.

Aber auch abseits des Kongresses hat sich im Jahr 2013 viel getan bei uns: Wir haben die Zeitschrift "Sports Orthopaedics and Traumatology SOT" weiter ausgebaut und verbessert. Die Publikation genießt national und vor allem auch international inzwischen eine große Anerkennung. Neue Kommissionen sind in diesem Jahr ins Leben gerufen worden, zum Beispiel für die Zertifizierung. Die Zusammenarbeit mit anderen nationalen und auch internationalen Gesellschaften haben wir in diesem Jahr festigen und ausbauen können. Mit einer guten Forschungsförderung geben wir etablierten Wissenschaftlern und starken Nachwuchskräften die Möglichkeit, ihre Projekte umzusetzen. Den renommierten Michael-Jäger-Preis 2013 erhielten Ülrike Müller für ihre Arbeit "Prädiktive Parameter für die Rückkehr zum Sport Level I und II sechs Monate nach operativer Rekonstruktion des vorderen Kreuzbands" und Thore Zantop für seine Arbeit "Sprungtestanalysen und funktionelle Stabilität nach vorderer und hinterer Kreuzbandrekonstruktion als Return-to-play-Kriterium".

Für 2014 stiftet die GOTS eine Forschungsförderung in Höhe von 20.000 Euro, die anlässlich der GOTS-Jahrestagung vergeben wird. Die Förderung soll die Tätigkeit junger Wissenschaftler auf dem Gebiet der orthopädisch-traumatologischen Sportmedizin unterstützen. Dies kann im Sinne der Anschubfinanzierung für ein Großprojekt oder der Komplettfinanzierung eines kleineren Projektes verstanden werden. Sowohl klinische als auch experimentelle Forschungsarbeiten sind willkommen. Der Abgabetermin ist der 31. März 2014, die Ausschreibung finden Sie auf unserer Website. Beispielhaft erwähnen für die Förderung des wissenschaftlichen Austausches möchte ich aber auch unser Fellowship mit den asiatischen Fachgesellschaften JOSSM (Japan) und KOSSM (Korea), in dessen Rahmen wir junge Kollegen aus verschiedenen medizinischen Kulturen zum fachlichen Austausch zusammenbringen. Auch die Kooperationen mit den Verbandsärzten und den Organisationen ESSKA, AOSSM, den orthopädischen Ländergesellschaften und unseren Freunden und Förderern BSN medical, medi, Ostenil und Otto Bock geben der GOTS Profil und Wertigkeit.

Im Oktober hat sich der Vorstand der GOTS zu einer Klausurtagung im Taunus zusammengefunden. Wir haben aktuell einen sehr starken Vorstand, der mit viel Engagement und Vertrauen hervorragend zusammenarbeitet. Zusammen mit meinen Vizepräsidenten PD Dr. Oliver Miltner (Berlin), Dr. Gerhard Oberthaler (Salzburg), PD Dr. Geert Pagenstert (Basel, CH), Schriftführer PD Dr. Martin Engelhardt (Osnabrück), Schatzmeister Dr. Michael Krüger-Franke (München) und dem Vertreter der Verbandsärzte Dr. Christian Schneider (München) sowie den Beiräten Prof. Dr. Gerhard Bauer (Stuttgart), Dr. Walter Bily (Wien, A), Prof. Dr. Matthias Buchner (Karlsruhe), Dr. Casper Grim (Osnabrück), Prof. Dr. Thomas Jöllenbeck (Bad Sassendorf), Dr. Rolf Michael Krifter (Stolzalpe, A), Dr. André Leumann (Basel, CH), Prof. Dr. Frank Mayer (Potsdam), Dr. Matthias Muschol (Bremen), Dr. Manuel Sabeti-Aschraf (Wien, A), Prof. Dr. Romain Seil (Luxemburg) und PD Dr. Thore Zantop (Straubing) bin ich sehr stolz auf die GOTS und die vielen Entwicklungen, die wir in der jüngsten Zeit angeschoben haben! Ich danke dem Vorstand und allen Mitgliedern in das Vertrauen, das uns bei unserer Arbeit entgegengebracht wird.

Diese Arbeit wäre nicht leistbar ohne eine starke Geschäftsstelle. Diese wird im Jahr 2014 weiter ausgebaut. Neue Geschäftsstellenleiterin wird Frau Dr. Katrin Henkel sein, sie wird weiterhin unterstützt von Frau Petra Enderlein, der ich ganz herzlich für ihre bisherige tolle Arbeit und ihre positiven und motivierende Art danken möchte.

Ab dem 1. Januar bezieht die GOTS einen neuen Geschäftsstellenstandort. Sie erreichen uns unter der neuen Anschrift:

Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS)
Geschäftsstelle
Breite Straße 10
07749 Jena
Deutschland

Für das Jahr 2014 haben wir uns viele ehrgeizige Ziele gesetzt: Wir werden die Webseite www.gots.org überarbeiten, neue Awards gründen und ausschreiben. Ünser Jahreskongress in München am 20. und 21. Juni wird erstmals mit einem Pre-Day und zahlreichen neuen Kursprogrammen gestärkt. Wir wollen junge Studenten stärker in unsere Gesellschaft einbeziehen und unsere Zeitschrift SOT wissenschaftlich weiter aufwerten. Sie alle sind herzlich eingeladen, hierfür ihre Forschungsergebnisse und Originalarbeiten einzureichen, weitere Informationen finden Sie unter http://ees.elsevier.com/sportorthotrauma.

Ich wünsche Ihnen frohe Festtage und ein erfolgreiches und glückliches Jahr 2013!

Ihr
Prof. Dr. Dr. Victor Valderrabano (Basel, CH)
GOTS-Präsident (www.gots.org)

PS: Sie haben Fragen und Anregungen zur GOTS? Bitte lasse Sie uns Ihre Meinung wissen: Schreiben Sie uns eine Nachricht an info@gots.org.

nach oben zurück zur Übersicht