Archiv

Geburtstagsfeier und Kongreß mit Freunden aus der ganzen Welt

Erstmals Satellitensymposium für die medizinische Praxis

Zu ihrem 15. Geburtstag hat sich die Gesellschaft für Orthopädisch- Traumatologische Sportmedizin (GOTS) Freunde aus der ganzen Welt eingeladen. Die spanischen, italienischen und französischen Schwestergesellschaften sowie die „Fellows“ aus Japan und Korea kommen vom 28. Juni bis 1. Juli nach München. Doch bevor im Seehaus im Englischen Garten gefeiert wird, tauschen sich die Mediziner beim GOTS-Jahreskongreß im Klinikum Großhadern fachlich aus. Der weltweit bekannte Kongreß wird in Zeiten der Globalisierung zum ersten Mal gemeinsam mit der Efost ausgetragen, der europäischen Föderation der orthopädischen und sporttraumatologischen Gesellschaft. Schwerpunkt-Themen sind in diesem Jahr: Sprunggelenks-, Schulter- und Kreuzbandverletzungen. Diagnostik, Behandlung und präventive Maßnahmen zur Verhinderung von Verletzungen werden aufgezeigt.

Zur stärkeren Einbindung der niedergelassen Kollegen, der Physiotherapeuten und Sporttherapeuten lädt die GOTS erstmals zu einem Satellitensymposium zur Behandlung von Knorpelverletzungen sowie zur Rehabilitation nach Kniegelenkstraumen ein. Mit Dos Winkel sowie Klaus Eder stehen internationale anerkannte Experten für die Vermittlung der praxisrelevanten Inhalte bereit. Ehrengast des Kongresses ist Professor Werner Müller aus der Schweiz, einer der „Urväter“ der modernen Kniegelenkschirurgie. Während des Kongresses wird der mit 15 000 Mark dotierte Michael-Jäger-Preis zusammen mit der Firma Orthotech sowie der Posterpreis zusammen mit der Firma Sporlastic vergeben.

Unter sportpraktischen Gesichtspunkten dürfte zudem der Themenkomplex „Männersport für Frauen“ besonders interessant sein. Verletzungen von Frauen beim Rugby und Eishockey stehen hier im Mittelpunkt. Auch die „Aktive und passive Prophylaxe beim Gleitschirmfliegen“ und Schulterbeschwerden im Kraftsport werden erörtert. Workshops kümmern sich um Knochenersatzmaterial, Taping, Rekonstruktionssysteme für die Kniegelenkschirurgie oder die Sonographie.

Am späten Freitagnachmittag werden die Gäste des Tricodur-Asian-Fellowships zum Abschluß ihrer vier Wochen dauernden Reise durch Kliniken in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Vorträge halten: Dr. Yu Mochizuki und Dr. Masato Takao aus Japan sowie Dr. Jin-Young Park und Dr. Chul-Won Ha aus Korea.

Professor Dr. Dieter Kohn (Direktor der Orthopädischen Klinik)
PD Dr. Thomas Hess (Leitender Oberarzt der Orthopädischen Klinik)

Fachzeitschrift

Sports Orthopaedics and Traumatology SOT

Anleitung zur Einrichtung Ihres Online-Zugangs zum SOT Journal >

Sports Orthopaedics and Traumatology SOT - Call for paper

Sportmedizinische Fortbildung und Qualitätssicherung in Klinik und Praxis

Gegründet: 1984
Sprache: Deutsch und Englisch


GOTS Geschäftsstelle
Gebäude 14 Bachstraße 18, 07743 Jena (DE)