Pressemitteilungen zum 32. Jahreskongress der GOTS

Vom Schulterschrittmacher über das Vakuum-Laufband bis zur Kreuzband-„Reparatur“

Internationaler Kongress der Spitzen- Sportmedizin vom 22. bis 24. Juni in Berlin

Wenn am 22. Juni einer der weltweit größten Kongresse der Sportmedizin in Berlin beginnt, geben sich bis zum 24. Juni die renommiertesten Experten die Klinke in die Hand. Sie kommen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, aus den Niederlanden, Luxemburg und Dänemark, aus Kanada, Brasilien, Japan, Korea und Südafrika. In Workshops, Kursen und Seminaren tauschen sie sich fächerübergreifend über neueste Verfahren aus, um Profi- und Breitensportler für ihren Alltag wieder fit zu machen.

So werden zum Beispiel neueste Ergebnisse zu einem Verfahren beim Kreuzbandriss vorgestellt. Hierbei wird nicht mehr eine körpereigene Sehne als neues Kreuzband transplantiert, sondern das alte Kreuzband „einfach repariert“. Spannend auch ein in der Testphase befindlicher Schulterschrittmacher, der junge Menschen von ihren Schmerzen in der Schulter befreien soll.

Die Mischung der Themen ist so bunt wie ihre Teilnehmer: Orthopäden, Chirurgen, Traumatologen, Sportwissenschaftler, Internisten, IT-Spezialisten, Sportphysiotherapeuten und andere Experten aus dem Gesundheitssektor zeigen, was auf ihrem Gebiet up to date ist.

Frauenfußball – alles weiblich, alles anders? Welchen Unterschied macht die Sportmedizin?
Gleichgewicht, Kraft und Nerven – wann wird der Sport zur Wissenschaft?
Von schwer verletzt bis schnell wieder im Training – welche Trickkiste gibt es für den Profisport?
Wie funktioniert die Wettkampfmedizin und welche Neuerungen kommen dem Breitensportler zugute?

All diese und noch viele andere Fragen werden auf dem Kongress beantwortet.
Dazu gibt’s viele weitere spannende Themen. Es geht um Verletzungen an Hand und Ellenbogen, um moderne OP an Werfer-Schulter, Sportler-Leiste, überlasteter Hüfte und natürlich immer wieder um das Knie. Modernste Reha-Instrumente wie Vakuum-Laufband und Eiskammer spielen ebenso eine Rolle wie neue Erkenntnisse in der Belastung von Gelenken, Sehnen und Muskeln nach einer Operation.

Ultraschallgesteuerte Injektionen in Gelenke und Sehnen werden trainiert, genauso wie neueste Techniken bei der Schulter-Operation. In der Diagnostik wird unter anderem die Applied Kinesiology vorgestellt. Sportmedizin meets Internet heißt es, wenn es um die DoctorBox geht – eine moderne Patientenakte fürs Handy, bei der der Patient selbst bestimmt, welche Daten er sammelt und für wen er sie freigibt.

Veranstalter des Kongresses ist die Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS), die in ihrer erfolgreichen Geschichte bereits den 32. Kongress ausrichtet.

Mehr Spannendes aus der Sportmedizin unter www.gots-kongress.org/news-presse/

Fachzeitschrift

Sports Orthopaedics and Traumatology SOT

Anleitung zur Einrichtung Ihres Online-Zugangs zum SOT Journal >

Sports Orthopaedics and Traumatology SOT - Call for paper

Sportmedizinische Fortbildung und Qualitätssicherung in Klinik und Praxis

Gegründet: 1984
Sprache: Deutsch und Englisch


GOTS Geschäftsstelle
Gebäude 14 Bachstraße 18, 07743 Jena (DE)